OeWA vor Ort

OeWA
Oebisfelde
Magdeburger Str. 27
39646 Oebisfelde-Weferlingen

Tel.: 039002 42064
Fax: 039002 40085

info@oewa-oebisfelde.de

Die OeWA

Die Oebisfelder Wasser und Abwasser GmbH (OeWA) ist 1993 gegründet worden. Zum 1. Januar 1997 hat die OeWA die Wasserver- und Abwasserentsorgungsaufgaben von der Stadt Oebisfelde und durch die Gebietsreform (01.01.2010) von der Stadt Oebisfelde-Weferlingen übernommen

Am 1. Januar 2010 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Döhren, Eschenrode, Hödingen, Hörsingen, Schwanefeld, Seggerde, Siestedt, Walbeck und der Flecken Weferlingen aus der Verwaltungsgemeinschaft Flechtingen und die Gemeinden Bösdorf, Eickendorf, Etingen, Kathendorf, Rätzlingen und die Stadt Oebisfelde aus der Verwaltungsgemeinschaft Oebisfelde-Calvörde zur Stadt Oebisfelde-Weferlingen zusammen. Die restlichen Gemeinden der beiden Verwaltungsgemeinschaften gründeten die Verbandsgemeinde Flechtingen. Im Wesentlichen besteht das Stadtgebiet aus den 2005 aufgelösten Verwaltungsgemeinschaften Oebisfelde und Weferlingen (außer Beendorf). Am 1. September 2010 wurde die ehemalige Gemeinde Everingen per Gesetz eingemeindet. Zunächst war sie ab dem 1. Januar 2010 von der Stadt mitverwaltet worden.

Das Ver- und Entsorgungsgebiet der OeWA umfasst den Bereich der ehemaligen Stadt Oebisfelde.

Die OeWA betreibt in Oebisfelde und Umgebung ein Wasserwerk und eine Kläranlage mit den dazugehörigen Netzteilen.

Gesellschafter der OeWA sind die Stadt Oebisfelde-Weferlingen mit 51 Prozent sowie die LandE GmbH (LandE) mit 49 Prozent der Kapitalanteile. Mit der kaufmännischen und technischen Betriebsführung wurde die LSW Netz GmbH & Co. KG beauftragt.

Es ist möglich, Wasserwerk und Kläranlage zu besuchen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Diese ist unter info@oewa-oebisfelde.de möglich. Die Drömlingschule sowie die Aller-Schule in Oebisfelde nutzen seit vielen Jahren die Möglichkeiten, sich über das Thema Wasser vor Ort zu informieren.

Zahlen - Daten - Fakten
www.lsw.de
www.stadt-oebisfelde-weferlingen.de

Zum Lesen von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat-Reader. Das ist eine kostenlose Software, die die Darstellung und das Drucken von PDF-Dokumenten ermöglicht. Sie können diese Software beim Hersteller Adobe kostenlos herunterladen.